Debitos Beirat

Mitglieder des beratenden Beirats von Debitos

Prof. Dr. Mark Wahrenburg

Prof. Dr. Mark Wahrenburg ist Inhaber des Lehrstuhls für Bankbetriebslehre der Goethe-Universität Frankfurt. Er verfügt über umfangreiche internationale Erfahrungen u.a. aus einer Gastprofessur an der Wharton School der University of Pennsylvania und einem einjährigen Aufenthalt in Ho-Chi-Minh-Stadt zum Aufbau der Vietnamese German University.

Prof. Dr. Wahrenburg ist Gründer und Vorstandsmitglied der Goethe Business School sowie Präsident der Goethe Finance Association. Als Unternehmensberater für McKinsey und American Management Systems verfügt er über langjährige Praxiserfahrung. Im Rahmen des Unibators der Goethe Universität unterstützt Prof. Dr. Wahrenburg Unternehmensgründungen in der Finanzbranche.

 

Dr. Jochen Gutbrod

Dr. Jochen Gutbrod wurde 1963 geboren. Er studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten St. Gallen, London School of Economics und Universität Fribourg. Dr. Jochen Gutbrod war in leitenden Positionen bei Schroder Investment Management Ltd, London, und Lombard Odier & Cie, Genf/Zürich, tätig. Er ist zudem Mitgründer der ifund service AG und fundinfo AG, beides Dienstleister für Banken und Versicherungen.

Im Jahr 2003 trat er als kaufmännischer Geschäftsführer in die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck ein, wo er bis April 2010 als stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung agierte. Ab 2004 war Dr. Gutbrod zusätzlich verantwortlich für Holtzbrinck Digital und Holtzbrinck Ventures, die er zu führenden deutschen Internet Beteiligungsunternehmen aufbaute – mit Beteiligungen wie PARSHIP, bol.com, gutefrage.net, Searchmetrix, Wooga, studiVZ, Brands4friends und Zalando.

Dr. Jochen Gutbrod ist seit Mai 2010 Vorsitzender der Geschäftsführung des Raffay Unternehmensverbundes, einem mittelständischen Familienunternehmen mit Aktivitäten in den Bereichen Internet (RI Digital Ventures, Raffay & Cie.) und Immobilien. Beispiele für Beteiligungen sind Auctionata, Forum Executive, Studitemps, Meinauto, Westwing, Blacklane, windeln.de, Paymill, Luxodo und Debitos.

 

Dr. Axel Wieandt

Dr. Axel Wieandt, geb. 1966, studierte nach dem Grundwehrdienst von 1986 bis 1990 Betriebswirtschaftslehre an der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU), zunächst in Koblenz und später in Vallendar. Von 1991 bis 1992 absolvierte er als DAAD Stipendiat (Procter&Gamble Stipendium) einen M.B.A. Studiengang an der J.L. Kellogg Graduate School of Management, Northwestern University, in Evanston, Illinois. Professor Horst Albach war sein Vertrauensdozent bei der Studienstiftung des Deutschen Volkes e.V. und Doktorvater an der WHU, wo Axel Wieandt 1993 zum Dr. rer. pol. promoviert wurde.

Nach dem Studium begann Axel Wieandt seine berufliche Laufbahn als Unternehmensberater bei McKinsey & Company in Düsseldorf und Boston. Nach einer Zwischenstation im Investment Banking bei Morgan Stanley & Co. Ltd. in London wechselte er 1998 zur Deutschen Bank AG nach Frankfurt am Main, wo er bis 2008 tätig war, zuletzt als Bereichsvorstand und Global Head of Corporate Development / Corporate Investments. Im Herbst 2008, auf dem Höhepunkt der weltweiten Finanzkrise, wurde er auf Bitte eines Konsortiums der deutschen Finanzwirtschaft zum Vorsitzenden des Vorstands der Hypo Real Estate Holding AG bestellt. Nach der Stabilisierung, Verstaatlichung und Restrukturierung der Hypo Real Estate Gruppe wechselte er 2010 zurück zur Deutschen Bank AG und 2011 weiter als Managing Director zur Credit Suisse (Europe) Ltd. ins Investment Banking. Von 2012 bis 2015 war Axel Wieandt auf Bitte des Einlagensicherungsfonds der privaten Banken als Vorstandsvorsitzender der Valovis Bank AG in Essen für den geordneten Rückbau der Bank verantwortlich.

Axel Wieandt ist Honorarprofessor für Finanzintermediäre an der WHU in Vallendar und Lehrbeauftragter für Bank Management der Goethe Business School in Frankfurt am Main. Im Frühjahr 2016 hatte er eine Gastprofessur im Bereich Finance an der J.L. Kellogg Graduate School of Management. Axel Wieandt gehört einer Reihe von Beiräten an. Außerdem ist er Mitglied des Kuratoriums der „Europäische Stiftung Kaiserdom zu Speyer“.